foto1
foto1
foto1
foto1
foto1



Uncategorised

Vater-Sohn-Turnier 2019 Tableau - Hauptfeld

Liebe Teilnehmer und Fans des Vater-Sohn-Turniers,

Tag 1 ist überstanden. Bei den Wettervorhersagen hätte niemand gedacht, dass bei dem diesjährigen Vater-Sohn-Turnier fast alle Spiele draußen stattfinden konnten.

Aber da gibt es die besondere „Leitung“ des Turnierdirektors Henning Bösenberg nach „oben“. Der Wettergott lässt ihn nicht im Regen stehen. Kleine Schauer sorgten für ein paar kurze Pausen, aber um 17.30 war die letzte Spielpaarung beendet, so dass alle Halbfinals für Sonntag stehen.

Glückliches Händchen bei der Setzliste

Schaut man sich das Tableau der Hauptrunde an, kann man dem Turnierleiter Henning großen Sachverstand bei der Setzliste bescheinigen.

Alle gesetzen Familiendoppel stehen im Halbfinale - Respekt. Für eine große Überraschung am ersten Tag sorgten zwei Besucher: in diesem Jahr nicht dabei, da der in Amerika studierende Sohn Marlon leider nicht frei bekam, aber als Gast und Siegerpokalüberbringer tauchte 

CE8ED3D1 19FE 499A A927 1F529BA2658AVorjahressieger Marcus Göring mit seiner Ehefrau auf der Anlage auf. Das ist eine tolle Geste und spricht für die Verbundenheit zum Vater-Sohnturnier. Ansonsten herrschte auch in diesem Jahr wieder tolle Stimmung, freundlicher Umgang aller Aktiven und Zuschauer miteinander, was Philipp Mackel treffend mit folgendem Satz beschrieb: „Man kommt auf dem Parkplatz an und braucht fast eine halbe Stunde, bis man sich bis zum Turnierdirektor durchgequatscht hat.“

Im Tableau unten könnt ihr euch einen Überblick verschaffen.

Wir freuen uns auf euer Kommen auch am Sonntag und weiterhin spannende Spiele.

Da für Morgen die Regenwahrscheinlichkeit bei über 70 % mit Sturmböen vorhergesagt wird, werden voraussichtlich alle Spiele in der Halle stattfinden.

 

Der Spielplan für Sonntag ist folgendermaßen geplant:

10 Uhr: Start der beiden Halbfinals der Hauptrunde.

Ab ca. 11.30 Uhr: Start der beiden Halbfinals der B-Runde.

Anschließend das Spiel um Platz 3.

Je nach Uhrzeit finden die Endspiele (Finale B-Runde, dann Finale A-Runde) nacheinander oder parallel statt.

13:45 Uhr: Spiel um Platz 3: Koderisch - Brüwer

14:00 Uhr: Endspiel Nebenrunde: Mackel - Pelster

 

16:00 Uhr: Endspiel Hauptrunde: Bückmann - Detloff 

 1

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2

Diesjährige Vereinsmeisterschaften voller Erfolg

In diesem Jahr haben sich so viele Spielerinnen und Spieler wie noch nie an den Vereinsmeisterschaften beteiligt. Nachdem in den vergangenen Jahren die Vereinsmeisterschaften an einem Wochenende ausgetragen wurden, gab es diesem Jahr einen Moduswechsel.

Schon vor den Sommerferien waren die Anmeldefristen, mit dem Ziel, Mitte September die Finalspiele auszutragen. Dieser lange Zeitraum hatte viele dazu bewegt, sich in diesem Jahr zu beteiligen, so dass diesmal Teilnehmer aus allen Altersgruppen und Mannschaften am Start waren. Mit einer Wochen Verzögerung konnten dann in drei Konkurrenzen die Endspiele stattfinden. Am Freitag startete das Endspiel der B-Runde im Herren-Doppel: Eberhard Volz  und Andreas Kuhlmann konnten sich gegen Stephan Rotermund und Martin Roer mit 6:2 2:6 und 10:5 im T-Break durchsetzen. Geehrt wurde nach dem Spiel neben den Siegern aber auch noch das Siegerpaar des Damendoppelendspiels Katrin Markfort und Vera Vinkelau, die ihr Endspiel schon in der Woche ausgetragen hatten.

Im A-Finale am Sonntag standen sich aus der Herrenmannschaft Philipp Mackel und Frank Jörge den 40-igern Jens Schnitzler und Stephan Bauhaus gegenüber. Unter den Augen des fachkundigen Publikums konnten sich Philipp und Frank in zwei Sätzen mit 6:2 6:4 durchsetzen.

Endspiel Herren Einzel A Runde klein Endspiel Herren Doppel A Runde klein
Alexander Natrup und Frank Jörge Stephan Bauhaus, Jens Schnitzler, Frank Jörge, Philipp Mackel und 1. Vorsitzender Henning Reincke

Damen Endspiel Doppel klein

Endspiel Herren Doppel B Runde klein
Vera Vinkelau und Katrin Markfort Andreas Kuhlmann, Eberhard Volz, Stephan Rotermund, Martin Roer

Anschließend gab es noch das Herren Endspiel zwischen Alexander Natrup und Frank Jörge, der nach seinem Doppelsieg im Einzel das Nachsehen hatte. Alexander gewann deutlich mit 6:1 und 6:4. Da steckte Frank wohl noch das Doppel in den Beinen. Er hat aber sein Ziel erreicht und als Preis als einziger das große und das kleine Handtuch erhalten, welches der Vorsitzende Henning Reincke jeweils an die Ersten und Zweiten zusammen mit einer Urkunde überreicht hatte. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an den Organsiator Henning.

Jetzt steht nur noch das Mixed Endpiel aus, da warten Tanja Hansen und Ernst Mackel noch auf ihre Gegner.

Insgesamt zeigten sich alle Teilnehmer gut zufrieden mit den vielen Spielen, einziger kleiner Wermutstropfen war das manchmal nicht ganz durchsichtige Spielsystem, aber daran lässt sich "arbeiten".

66-NEWS Nr. 62, September 2019

Inhalt: Endlich da – die Bewässerungsanlage, Sonder-Arbeitseinsatz am 1. September, Clubmeisterschaften 2019, Anmeldung für das Wintertraining, Frühstückstennis im September, KIBAZ und Low-T-Ball- Turnier, Nikolaus-Turnier, Hinweis auf Vater-Sohn-Turnier, Impressum

>>zu den NEWS<<

66-NEWS Nr. 61, August 2019

Inhalt: Öffnungszeiten des Clubbüros und der Gastronomie in den Sommerferien, Ein zweiter Lamellenkasten erleichtert das Finden, Wer macht mit beim nächsten Arbeitseinsatz? Tombola-Preise, Start der Installation der Bewässerungsanlage, Endstände unserer Sommer-Turniermannschaften, Mannschaften im Winter 2019/20, Clubmeisterschaften 2019, Bundesliga-Tippspiel, Frühstückstennis im September, Inoffizielle Herbstmeisterschaften der Oldies, Chaotisch hinterlassene Spielplatzbereiche, Impressum

>>zu den NEWS<<