foto1
foto1
foto1
foto1
foto1



Vereins-Turniere

Nikolausturnier 2016

nikolausturnier_gruppe

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Nikolausturnier 2016: Anne Heiner, Antje Pöcheim, Antonius Wienefoet, Heijo Schulz, Holger Weßelmann, Inge Baur-Bauhaus, Karin Lewing, Katrin Markfort, Luise Hartwig, Manuela Faiß, Martina Becker-Lenz, Monika Hale, Nicole Weßelmann, Olga Victoria Volz, Renée Schulz, Robert Becker, Roger Hale, Sandra Reher, Stefan Genius, Tanja Hansen, Vera Vinkelau und Walter Köster.

Bunt gemischt bestritten am 19. November 2016 22 Spielerinnen und Spieler das 3. Wolbecker Nikolausturnier für Erwachsene: von Spitzenspieler/-innen bis zu Breitensportler/-innen lieferten sich alle Beteiligten – aufgeteilt in sechs Teams – spannende und faire Doppel in wechselnder Besetzung. Ein Turnier, bei dem nicht das Siegen im Vordergrund steht, sondern das heitere Miteinander in sehr geselliger Atmosphäre. Dennoch gab es zum Schluss ein Team, das in seinen Matches die meisten Spiele errungen hatte und somit Sieger des Turniers wurde: (auf dem Foto von links) Walter Köster, Manuela Faiß, Antonius Wienefoet und Monika Hale. Herzlichen Glückwunsch an die vier, aber auch an alle anderen Teilnehmer/-innen! Ein tolles Turnier, das mit Sicherheit im nächsten Jahr seine 4. Auflage feiern wird.
siegerteam nikolausturnier 2016

Low-T-Ball-Cup mit 28 Kindern

Dieser Artikel ist in der WN am 12.9.2016 erschienen:

„Tschüss, Willi, bis bald!“

-anh- Münster-Wolbeck - Glück und Stolz sprechen aus den kleinen Gesichtern mitten auf dem Tennisplatz vor dem Clubhaus des TC 66 – nun gibt es die Urkunden für die Teilnehmer am ersten Wolbeck Low-T-Ball-Cup; Carlo Bückmann überreicht sie.

28 Kinder aus Kindergärten und Kitas hocken an diesem Samstag beisammen, Nele und Jonathan, Nico und Anna; es ist elf Uhr morgens, die Sonne heizt mächtig ein, aber sie haben es nach anderthalb Stunden schon geschafft. Wobei die Aktion schon eine Woche umfasst.

Willi Brunert heißt der Mann, der die Kitas und Kindergärten besuchte und den Kindern die Gelegenheit bot, mit Tennisschläger, großem Ball und Holz-„Netz“ Low-T-Ball zu spielen.

low-t-ball 1

Bilder: Thorsten Vogt

Brunert ist Leiter des Sichtungs-Stützpunkts Münster für den Westfälischen Tennis-Verband. Beim TC 66 war er schon in den 90er Jahren, als Jugendwart und als Sportwart, also „seit ewigen Zeiten“, wie Reincke sagt, der Vorsitzende des TC 66.

Etwa 100 Kinder seien eingeladen gewesen; mit der Teilnehmer-Quote sind Brunert und Reincke sehr zufrieden. Kinder in Kitas und auch in der Schule für Tennis zu begeistern, dann im dritten Schritt in den Verein zu bringen, so stellt Brunert sich das vor.

Sehr gut laufe es bei der Nikolai-Grundschule, da habe er besonders viele Anmeldungen und nach den Herbstferien gibt es von der Schule noch eine Stunde mehr, aus dem Offenen Ganztag.

Bei den Kitas machten nun vier aus Angelmodde und Wolbeck mit: Die Kita „Am Drostenhof“, die Kita „Alt Angelmodde“, die Kitas „Regenbogen“ und „Am Schulzentrum“. Einige Urkunden werden noch gefertigt, einige Eltern verabschieden sich noch persönlich, bedanken sich. Die Kinder auch: „Tschüss, Willi, bis bald!“, oder: „Ich glaube, ich vermisse dich“ – eine Mutter ergänzt: „Es hat den Kleinen Spaß gemacht“.

Grenzen hat die Begeisterung auch – „es gibt schon so viele Hobbys“. „Freizeit-Stress“, sagt Reincke, „das ist so, auch im Kindergarten-Alter schon.“

97 Kinder erhalten Einladung zum Finaltag

Vorrunden im Wolbecker KiGa Low-T-Ball Cup abgeschlossen
Die 4. Runde des Low-T-Ball Cups fand heute, wieder bei strahlendem Wetter, in der Kita Am Schulzentrum statt. Dabei lernten die Kinder sowohl Rasen-Low-T-Ball als auch Hartplatz-Low-t-Ball (siehe Foto) kennen. Insgesamt haben an der Vorrunde in den Kindergärten rund 150 Kinder teilgenommen und Low-T-Ball / Tennis einmal ausprobiert. Die Kinder waren im Alter von drei bis sechs Jahren. Am Samstag, 10.09.2016, findet das große Finale von 10 bis 12 Uhr auf der TC 66 Tennisanlage statt.

Talentstützpunkt Tennis Münster-Wolbeck

Wie bereits im letzten Schuljahr bietet der TC 66 in Verbindung mit der Nikolai-Grundschule eine kostenlose Talentsichtung für die Kinder der Jahrgänge 2008 und 2009 an. In diesem Jahr liegen die Anmeldungen bei unglaublichen 43 (dreiundvierzig) Kindern. Auf die Fragen einiger Mütter wie das zu schaffen sei, antwortete Talentstützpunktleiter Willi Brunert: „Wir schaffen das. Wir sind Sportler und können organisieren.“

Kinder haben viel Spaß beim Wolbecker KiGa Low-T-Ball Cup

Pünktlich am Donnerstag, 01.09.2016 startete die erste Runde des KiGa Low-T-Ball Cup an der Kita Am Drostenhof. Viele Kinder aus den verschiedenen Gruppen hatten Spaß, Tennis auszuprobieren.
Auch die zweite Runde stieß am Montag auf eine tolle Resonanz. Der TC 66 war bei der Kita Angelmodde zu Gast. Die Aktiven des TC 66 brachten dort die Mädchen und Jungen in Bewegung.
Die dritte Runde im KiGa Low-T-Ball Cup für die Wolbecker Kitas fand in der Kita Regenbogen statt. Auch im Regenbogen-Kindergarten freuten sich viele Kinder, die das Spiel mit dem Schläger und dem großen Ball mit jeder Menge Spaß ausprobierten.
Die letzte Runde findet in der Kita Am Schulzentrum statt, ehe am kommenden Samstag (10.09.2016) von 10 bis 12 Uhr das Finale auf der Anlage des TC 66 stattfindet.